T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.
IntelliOnline

Inhaltsverzeichnnis

Arbeitstagung in Hardheim
Viel erreicht, noch mehr zu tun
Vollversammlung der Main-Neckar-Turnerjugend
EINGESPIELTES TEAM, FRISCHE IDEEN UND VIEL ZU TUN
Dr. Harald Schmid als Referent bei der Arbeitstagung
Sportlerehrung beim Arbeitstag in Walldürn
Frauen dominieren den aktiven Turngau
Arbeitstagung des MNTG in Hardheim
Vollversammlung der Main-Neckar-Turnerjugend
Klausurtagung des MNTG stellt Weichen im Bereich Fortbildungen und Internet neu
2009: Vollversammlung des MNTG
Einladung zur Vollversammlung

 

Arbeitstagung in Hardheim

                                        

Am 01.02.2014 fand in Hardheim die Arbeitstagung des Main-Neckar-Turngaus statt. Hierzu konnte Vorsitzender Werner Wießmann 120 Delegierte aus den Turngauvereinen begrüßen. Er bedankte sich gleich zu Beginn bei der Turnabteilung des TV Hardheim für die Organisation der Arbeitstagung und gibt zunächst einen kurzen Überblick über das geplante umfangreiche Programm der Veranstaltung. Außerdem begrüßte er den Bürgermeister der Stadt Hardheim Heribert Fouquet, die Vizepräsidentin des BTB Marianne Rutkowski und den Vorsitzenden des TV Hardheim Eric Bachmann. Auch über die Anwesenheit der Ehrenmitglieder Hela Julier, Hilde Schweitzer, Rudi Knühl und Silke Wunderlich zeigte er sich sehr erfreut. Seinen Dank sprach er auch der Schulleitung der Walter-Hohmann-Schule aus, die die Räumlichkeiten für diese Veranstaltung zu Verfügung stellten.
Bürgermeister Fouquet zeigt sich in seinen Gurßworten erfreut, dass der Turngau wieder Gast in Hardheim ist. Er ging auch auf die Problematik der sinkenden Kinderzahlen ein, die sich bei den Schulen und auch bei den Vereinen bemerkbar machen.
Auch Vizepräsidentin Marianne Rutkowski freut sich hier in ihrem Heimatturngau die Grüße des BTB überbringen zu dürfen. Ein Highlight des vergangenen Jahres war sicherlich das Landeskinderturnfst in Mosbach, dass bereits zum zweitenmal im Main-Neckar-Turngau, wiederum bei strahlendem Sonnenschein, stattfand. Sie ging kurz auf die Finanzprobleme des DTB ein, der kurz vor der Insolvenz stand und dank der Unterstützung der Landesturnverbände abgefangen werden konnte. Ein weiteres Thema, dass momentan im BTB in großem Umfang vorangetrieben wird, ist die Gymnwelt. Hierbei handelt es sich um die Dachmarke im Turnerbund zu der alle Bereiche aus dem Frauen- und Männerturnen, sowie Fitness- und Gesundheitsbereich gehören. Hierzu läuft eine Kampagne um die Vereine und die Öffentlichkeit darüber zu informieren. Sehr am Herzen lag ihr auch der Hinweis zu den fälligen Meldungen der Mitgliederzahlen an den Sportbund, denn durch diese Zahlen gibt es in der Folge wieder Zuschüsse, von denen am Ende alle profitieren. Die Organisationen für das Landesturnfest in Freiburg laufen mittlerweile auch auf vollen Touren und es steht einem tollen Ereigniss nichts mehr im Wege, in der Hoffnung, dass auch das Wetter mitspielt.
Für den im September stattfindenden Landesturntag wurden noch die Delegierten gewählt, die im Vorfeld bereits von den Vereinen an Werner Wießmann gemeldet wurden. Die Wahl der 13 Delegierten erfolgte einstimmig.
Im weiteren Verlauf folgte ein Referat von Thomas Rodenbüsch, vom Badischen Sportbund, zum Thema Sportversicherung. Seit 2012 gibt es einen neuen Sportversicherungsvertrag, deren Inhalte er den Anwesenden erklärte. Genauere Informationen hierzu gab es dann in einem der Arbeitskreise. In einem weiteren Arbeitskreis beschäftigte sich Werner Wießmann mit dem Datenschutz im Verein. Sportlich aktiv wurde es im Areitskreis mit Franziska Holzschuh, die das Fitness-Tanz-Programm La Gym vorstellte.

 


Sportlerehrung:

Im Rahmen der Arbeitstagung wurden wieder zahlreiche Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragenden Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Von den Turngauverantwortlichen Thomas Busch und Andrea Sommer erhielten sie ein kleines Präsent.

 

TV Aglasterhausen: 
Ramona Brenner 3. Platz beim Deutschen Turnfest im Wahlwettkampf
Jennifer Profitlich 4. Platz beim Deutschen Turnfest im Wahlwettkampf
VfR Gommersdorf:
Dance-Gruppe Unlimited Badischer Meister beim BTB Dance-Cup in Oberhausen Kategorie Jugend (Julia Beck, Patricia Grätner, Jessica Retzbach, Nadja Roth, Sina Schmitt, Xenya Woznitzka, Larissa Ziegler)
Red White Flames Badischer Meister beim BTB Dance-Cup und 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Wettkampfklasse Erwachsene (Tamara Bauer, Lena Beck, Vanessa Beck, Janina Herz, Natalie Müller, Lisa Retzbach, Leonie Stöcklein)
FC Hettingen:
Rico Leitz, Leonhard von Wedel, Noah Wörner und Jonas Dosch 1. Platz Jugend E beim Landeskinderturnfest in Mosbach
Pascal Briem, Nicolas Heck und Jonathan Dittrich 1. Platz Jugend D beim Landeskinderturnfest in Mosbach
Robin Kull, Jonas Meixner, Finn Pfeil und Carlos Braun 3. Platz Jugend F beim Landeskinderturnfest in Mosbach
Kürturner 1. Platz bei den Badischen Meisterschaften und 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Bad Urach
KM III 3. Platz in der Badischen Ligarunde Bezirksklasse und 2. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Bad Urach (Marco Michel, Dirk Michel, Tobias Mackert, Dominik Wagner, Lukas Schmidt, Felix Müller, Sebastian Dikel, Tobias Schmelcher, Christoph Schmelcher) Außerdem wurde die Mannschaft vom Sportkreis Buchen zur Mannschaft des Jahres gewählt.
Bester Einzelturner war Tobias Schmelcher. Er wurde Badischer Meister und Baden-Württembergischer Vizemeister. Außerdem wurde er vom Sportkreis Buchen zum Sportler des Jahres gwählt.
TV Königshofen:
Kerstin Hofmann 5. Platz beim Deutschen Turnfest im Wahlwettkampf
ETSV Lauda:
Nicole Batzel 2. Platz beim Deutschen Turnfest Wahlwettkampf und 6. Platz im Bundesfinale Synchronwettkampf Gymnastik
Christin Rappert 3. Platz beim Deutschen Turnfest Wahlwettkampf und 6. Platz im Bundesfinale Synchronwettkampf Gymnastik
Beate Papp 2. Platz beim Deutschen Turnfest Wahlwettkampf
Milla Windermud 5. Platz beim Deutschen Turnfest Wahlwettkampf
Judith Miller 3. Platz beim Deutschen Turnfest Wahlwettkampf
Felix Röttger 1. Platz beim Deutschen Turnfest Wahlwettkampf Schwimmen
TV Mosbach:
Lara Köhler und Rebecca Neubert 1. Platz im Synchronwettkampf bei den Landesbestenkämpfen in Oberhausen
2. Platz in der Gruppengestaltung bei den Landesbestenkämpfen: Deborah Kohl, Kristina Kriegert, Lara Köhler, Rebecca Neubert, Sandra Petric, Julia Waschitschek und Karen Zimmermann
Manschaft AK 10/11 3. Platz bei den Landesbestenkämpfen in Sinzheim (Anne Gastler und Laura Gremminger)
Mannchaft AK 14/15 2. Platz bei den Landesbestenkämpfen (Deborah Kohl, Kristina Kriegert, Sandra Petric und Karen Zimmermann)
Mannschaft AK 16/17 3. Platz bei den Landesbestenkämpfen (Lara Köhler, Rebecca Neubert und Julia Waschitschek)
TSV Tauberbischofsheim:
TGW Jugend: 2. Platz beim Deutschen Turnfest (Marie Breinbauer, Gina Döring, Leonie Freundschig, Nele Paul, Chantal Reinhard, Emma Rincker, Laura Scheuerl, Marie-Eve Steinam, Thea Wiltschek und Clara Zwerger)
TV Wertheim:
SGM-Mannschaft: 2. Platz beim Badischen Turnerjugend-Gruppentreffen (Adrian Ballweg, Christina Dechant, Deli Felde, Jessica Felde, Leni Gesella, Jana Heinzelmann, Hanna Holzhäuse, Kathrin Kronmüller, Patricia Matuschinski, Jessica Mehler, Viktoria Stahl)

Zum Seitenanfang

 

Viel erreicht, noch mehr zu tun

Über die zahlreichen Aktivitäten der Main-Neckar-Turnerjugend (MNTJ) in den vergangenen beiden Jahren informierte das Vorstandsteam die Vereinsdelegierten bei der Vollversammlung am Freitag in Mosbach. Dabei wurde klar: „Die MNTJ hat tolle Arbeit geleistet, aber nicht ist so gut, dass es nicht noch besser werden kann“, wie Werner Wießmann, Vorsitzender des Main-Neckar-Turngaus, in seinen Grußworten erklärte.
Vorausgegangen war die Begrüßung des scheidenden MNTJ-Vorsitzenden Thomas Busch, der sich bei seinem Team und dem Turngau für den guten Rückhalt sowie beim TV Mosbach für die Ausrichtung der Veranstaltung bedankte. Nach zwei Klavierstücken von Robin Herkert von der Musikschule Mosbach gedachte man den Verstorbenen.

Mosbachs Bürgermeister Michael Keilbach lies die Geschichte des Turnsports Revue passieren und hob hervor: „Der Turnsport und vor allem die ausübenden Vereine haben die Gabe, sich an Veränderungen anzupassen.“ Deshalb sei Turnen immer noch so aktuell. Besonders freute er sich, dass die Stadt Mosbach und die Gemeinde Obrigheim vom 12. bis 14. Juli Gastgeber „eines der größten badischen Sport-Events“ im Jahr 2013 seinen: dem Landeskinderturnfest .
Daran anknüpfte fragte Hartmut Landhäußer als Vorsitzender des TV Mosbach, was ein Verein ohne Nachwuchs wäre – „das wäre eine endliche Situation“, wie er selbst beantwortete. Daher sei er froh, dass Thomas Busch ihn und seine Vorstandskollegen überzeugt habe, den Nachwuchs auch „extern“ zu pflegen und das Landeskinderturnfest auszurichten. Im Laufe der Vorbereitungen, die bereits auf Hochtouren liefen, sei ihm klar geworden, wie wichtig dies sei – aber auch, wie viel Arbeit dahinterstecke. Das gelte sicher auch für die Arbeit der MNTJ in den vergangenen beiden Jahren. „Dafür zollen wir euch den entsprechenden Respekt.“

Das breite Repertoire, das die MNTJ abdeckt, wurde bei den Berichten des Vorstands, vorgetragen durch Thomas Busch, deutlich. Komprimiert fasste Werner Wießmann in seinen Grußworten zusammen: „Ihr habt Turn- und Gymnastikwettkämpfe ausgerichtet, das Forum Kinderturnen wurde wieder gut angenommen, Natalie Krauß hat 27 Turngau-Kinder zum Internationalen Jugendzeltlager in Breisach begleitet und ein Höhepunkt war das Turncamp mit 50 Kindern, das ihr zum zweiten Mal durchgeführt habt.“
Dass dies alles ehrenamtlich geleistet wurde, mache ihn stolz. Gleichzeitig sehe er es als größte gesellschaftliche Herausforderung der kommenden Jahre, dass dies auch künftig gelingt – „ob im Turngau, in seiner Jugendorganisation oder in den Vereinen“.
Wiesmanns Lob schloss sich die einstimmige Entlastung des gesamten Vorstandes an. Anschließend ehrte Silke Wunderlich in Namen des Turngaus erfolgreiche Sportler aus dem Turnkreis Mosbach. Die Mädchen des TV Mosbach wurden zusammen mit ihren Trainerinnen Bärbel Rommel und Anita Briem für den dritten Platz in der Staffel I der Bezirksklasse ausgezeichnet. Dass sie diese Ehrung durchaus verdient hatten, stellten sie bei einer kleinen Schauvorführung unter Beweis.

Im Anschluss daran stand die Verabschiedung zweier langjähriger MNTJ-Mitarbeiter auf der Tagesordnung: Thomas Busch war seit 1998 Teil des Teams, Beate Papp (zuletzt Stellvertretende Vorsitzende des Ressorts Wettkämpfe) arbeitete seit 1993 mit. „Danke für die gute Zusammenarbeit. Leider habt ihr euch dafür entschieden, uns zu verlassen und in andere Bereiche des Turngaus zu wechseln“, dankte Vorsitzende Christine Söhner mit Wehmut in der Stimme. „Toll, dass ihr dabei wart – denn mit euch wurde es nie langweilig“, ergänzte Kristina Stockmeister, die anschließend zur Co-Vorsitzenden gewählt wurde und damit auf Thomas Busch nachfolgt.
Von einer sehr langen Zeit sprachen die Ressortleiter „Freizeiten“, Natalie Krauß, und „Verwaltung“, Jens Kugler. Sie dankten dafür, dass die „Jungen“ stets gut eingearbeitet wurden und überreichten Blumen und Gutscheine. Den lobenden Worten schloss sich auch Sabine Ernst von der Badischen Turnerjugend an, die die das große Engagement beider scheidenden Vorstandsmitglieder hervorhob.

Die anschließenden Wahlen unter Leitung von Werner Wießmann brachten jeweils einstimmig folgendes Team hervor: Christine Söhner und Kristina Stockmeister (Vorsitzende), Jens Kugler und Isabell Boger (Ressort Verwaltung), Dirk Michel (Ressort Wettkampf), Katharina Socher (Ressort Lehrgänge) sowie Natalie Krauß (Ressort Freizeiten). Es sei schön, dass dieses Team sich entschieden habe, weiterzumachen, resümierte Söhner, „wir sind aber jederzeit offen für neue Mitarbeiter.“
 
Nach der Bekanntgabe der Termine für 2013 wurden die Ausrichter für Veranstaltungen in den Folgejahren bestimmt. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ stellte Natalie Krauß die Breisach-Freizeit (29. Juli bis 8. August) vor, Silke Wunderlich warb für das Deutsche Turnfest (18. bis 25. Mai in der Metropolregion). Abschließend bedankte sich Kristina Stockmeister bei den Delegierten für ihr Kommen.     ib
 


Das Bild zeigt den neuen MNTJ-Vorstand sowie die beiden verabschiedeten Vorstands-Mitglieder (mit Blumen) Thomas Busch und Beate Papp.
Auf dem Bild v.r.n.l.: Jens Kugler,  Katharina Socher, Kristina Stockmeister, Beate Papp, Isabell Boger, Thomas Busch, Natalie Krauß, Christine Söhner, Dirk Michel
 

Zum Seitenanfang

 

Vollversammlung der Main-Neckar-Turnerjugend

Am Freitag, den 22. Februar 2013 findet im Mosbach die Vollversammlung der Main-Neckar-Turnerjugend statt.
Hierzu lädt euch die MNTJ recht herzlich ein.
 
Beginn ist um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Haus (Martin-Butzer-Straße 3, 74821 Mosbach)
An diesem Tag legen wir Rechenschaft für die vergangenen zwei Jahre ab, schauen in die Zukunft und legen die Leitlienen fest. Stimmberechtig sind Turngaumitlieder ab dem 14. Lebensjahr, wählbar am dem 16. Lebensjahr.
 
Tagesordnung
Musikalischer Auftakt
Begrüßung
Totengedenken
Grußworte
Berichte des Vorstandes
Aussprache zu den Berichten
Entlastund
Vorführung
Sportlerehrung
Neuwahlen
Verabschiedung
Terminvorschau 2013/2014
Vergabe der Veranstaltungen der MNTJ 2014/2015
Wahl der Deligierten zur Vollversammlung der BTJ und des MNTG
Anträge und Verschiedenes
 
Anträge müssen bis zum 1. Februar 2013 schriftlich bei Thomas Busch eingereicht werden.
(Thomas-Busch@kabelbw.de)
 
 
 

Zum Seitenanfang

 

EINGESPIELTES TEAM, FRISCHE IDEEN UND VIEL ZU TUN


Patricia Steinbach (erste von links) wurde aus ihrem Amt als MNTJ-Vorsitzende verabschiedet. Der neugewählte Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten beiden Jahren (v.l.n.r.): Isabell Boger, Kristina Stockmeister, Thomas Busch, Katharina Socher, Dirk Michel, Christine Förtig, Beate Papp und Jens Kugler. Es fehlen: Lena Seitz, Torben Goldschmidt, Natalie Krauß und Michele Kutschan.
Auf ihrer Vollversammlung am 12. Februar 2011 stellte die Main-Neckar-Turnjugend (MNTJ) die Weichen für ihre Arbeit in den nächsten beiden Jahre. Jugendvorsitzender Thomas Busch begrüßte im Königheimer Pfarrsaal die angereisten Delegierten der Mitgliedsvereinen. Ein besonderer Gruß erging an den Turngauvorsitzenden Werner Wießmann und seinen Stellvertreter Helmut Wenz sowie die Vorsitzende der Badischen Turnerjugend (BTJ), Sabine Reil. In seiner kurzen Rede dankte Busch der Turnabteilung des SV Königheim für die Ausrichtung der diesjährigen Vollversammlung und sprach der Vorstandschaft des Main-Neckar-Turngaues seinen Dank für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen beiden Jahren aus.
Mit einer Schweigeminute wurde dem verstorbenen stellvertretenden Turngauvorsitzenden Peter Hauk und allen anderen verstorbenen Mitgliedern gedacht. Sabine Reil überbrachte anschließend die Grüße der Badischen Turnerjugend: Sie würdigte die MNTJ und ihre Arbeit als wichtigen Mittler zwischen Vereinen und Badischer Turnerjugend und appellierte an die anwesenden Delegierten, ihren Beitrag zur Arbeit der MNTJ zu leisten, zum Beispiel durch die Ausrichtung von Veranstaltungen. Auch brachte Reil ihre Hoffnung auf Unterstützung durch Politik und Kommunen zum Ausdruck. Daran anknüpfend zollte auch der stellvertretende MNTG-Vorsitzende Helmut Wenz der Arbeit der Turnerjugend seine Anerkennung: „Das ehrenamtliche Engagement Jugendlicher für die Gesellschaft ist richtig und wichtig. Deshalb danke ich all jenen, die die Geschicke der Turnerjugend leiten“.
Um welche Geschicke es sich handelt, wurde in den Berichten der Vorstandschaft ersichtlich: Neben der Austragung von Gau- und Bezirksentscheiden im männlichen und weiblichen Bereich stellen die Kinderturnfeste eine große Herausforderung im Wettkampf-Bereich dar. Um aber weiterhin in allen drei Turnkreisen – Tauberbischofsheim, Buchen und Mosbach – ein eigenes Kinderturnfest austragen zu können, müsse die Zahl teilnehmender Vereine und die Teilnehmerzahl allgemein wieder ansteigen, so Vorsitzender Thomas Busch. Für Kampfrichter organisierte die MNTJ im vergangenen Jahr einen Lehrgang zu den P-Übungen im männlichen Bereich. 2011 folgt ein Lehrgang für Kür-Übungen im weiblichen Bereich. Wie bereits in den Jahren zuvor wurde das „Forum Kinderturnen“ 2010 von den Vereinen gut angenommen und kann auch 2011 mit hohen Teilnehmerzahlen punkten. Eine lange Tradition hat auch das Internationale Jugendzeltlager in Breisach: Im vergangenen Jahr erlebten 17 Teilnehmer aus dem Main-Neckar-Turngau Spaß, Party, Sport und Action. Anmeldungen für 2011 sind noch bis Juni über die MNTJ möglich.
Mit einem neuen Angebot will die MNTJ im laufenden Jahr ein weiteres Highlight setzen: Vom 16. – 18. Juni findet ein „Turncamp“ für alle interessierten 10-14-jährigen in Tauberbischofsheim statt. Neben Workshops im Bereich Turnen, Tanzen und Taekwondo erwarten die Teilnehmer Nachtwanderungen, Schwimmbadbadbesuche, Spieleabende und viele weiter Angebote. Gekrönt wird das Camp mit einer Showvorführung für die Eltern.
Um alle geplanten Aktivitäten umsetzen zu können, ist ein funktionsfähiges Team unerlässlich. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Thomas Busch als Vorsitzender bestätigt. Als weitere Vorsitzende steht ihm nun Christine Förtig zur Seite, die bereits seit über zehn Jahren bei der MNTJ mitarbeitet. Die weiteren Ämter begleiten von: Jens Kugler und Isabell Boger (Ressort Verwaltung), Kristina Stockmeister und Dirk Michel (Ressort Wettkampf Gerätturnen) sowie Beate Papp (Ressort Wettkämpfe Gymnastik) und Torben Goldschmidt (Mitarbeiter Ressort Wettkampf), Lena Seitz und Katharina Socher (Ressort Lehrgänge) sowie Natalie Krauß und Michele Kutchan (Ressort Freizeiten). Alle Wahlen erfolgen einstimmig und MNTG-Vorsitzender Wießmann resümierte: „Eure Arbeit ist exzellent, euch anzuschauen, hält jung - macht weiter so“.
Patricia Steinbach, die nach zehn Jahren bei der MNTJ aus ihrem Amt als Vorsitzende ausschied, wurde mit Blumen, Geschenkgutschein und vielen Dankesworten verabschiedet. Sie wird dem Turngau jedoch in anderer Funktion erhalten bleiben.
Neben der Bekanntgabe der Termine für 2011 wurden anschließend die Ausrichter für Veranstaltungen in den Folgejahren bestimmt. Gesucht werden noch Ausrichter für die Kinderturnfeste im Kreis Mosbach 2012 und 1013 sowie für den Gauentscheid weiblich 2013. Auch bei der Wahl der Delegierten für die Vollversammlung des Main-Neckar-Turngaues und für die Vollversammlung der Badischen Turnerjugend konnten noch nicht alle Plätze vergeben werden. Hier sind die Vereine aufgefordert, weitere Personen nachzumelden. Auch für das Amt der Kampfrichterwartin im weiblichen Bereich wird weiterhin eine Nachfolge gesucht.
Zum Ende der Sitzung dankte Thomas Busch den Delegierten für ihr Kommen. Für die kommenden beiden Jahre wünschte er sich eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem neugewählten und doch bereits eingespielten MNTJ-Team. Bei einem gemütlichen Zusammensitzen klang die Vollversammlung in guter Stimmung aus. ib

Zum Seitenanfang

 

Dr. Harald Schmid als Referent bei der Arbeitstagung

Roswitha Hajek, die stellv. Turngauvorsitzende, hieß die Vereinsvertreter zur Arbeitstagung in der Nibelungenhalle in Walldürn willkommen. Außerdem begrüßte sie den Bürgermeister Markus Günther, Jörg Wontorra vom BTB, den Vorsitzenden des TV Walldürn Leo Kehl, sowie die Ehrenmitglieder Hilde Schweizer, Rudi Knühl und Silke Wunderlich. Die Ehrengäste richteten Grußworte an die Versammlung und danach folgte durch die beiden Berichsvorsitzenden Andrea Sommer und Anja Werstein die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr besondere Leistungen erbringen konnte. Eine genaue Auflistung findet sich unter der Rubrik Ehrungen.
 
 

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, an denen immer verschiedene Arbeitskreise angeboten wurden, erfolgte in diesem Jahr ein Vortrag zum Thema „Kinder stark machen – für ein Leben ohne Sucht und Drogen“ für den man als Referenten Dr. Harald Schmid gewinnen konnte.  Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat es sich zum Ziel gesetzt Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung durch Förderung von Selbstvertrauen, sowie von Kommunikations- und Konfliktfähigkeit so stark zu machen, dass sie auf den Konsum von Suchtmitteln verzichten können. Mittelpunkt der Aufklärungsaktivitäten ist die Entwicklung von starken Persönlichkeiten, wobei gerade in den Vereinen Trainer einen großen Einfluss haben und häufig als Vorbilder fungieren. In den Sportvereinen können Erfolg und Misserfolg erlebt werden, sowie körperliche und seelische Grenzen erreicht werden. Lob und Anerkennung zu erfahren fördert hierbei das Selbstvertrauen und kann suchtvorbeugend wirken.
 
Werner Wießmann
Der Vorsitzende des Turngaues Werner Wießmann dankte Dr. Harald Schmid für dessen informative Ausführungen und überreichte ein Präsent. 
 
 
Zum Abschluss der Arbeitstagung gab es noch einige Terminhinweise zum Landeturnfest, Radwanderung und das Gruppentreffen der BTJ das in Tauberbischofsheim stattfindet. Außerdem wurden die Termine für die drei Kinderturnfest, sowie das Landeskinderturnfest und die Turngaugala in Walldürn bekannt gegeben.
 

Zum Seitenanfang

 

Sportlerehrung beim Arbeitstag in Walldürn

Walldürn. (Sti.) Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler des Main-Neckar-Turngaues; die im Verlauf des vergangenen Jahres 2011 herausragende sportliche Erfolge bei Deutschen, Süddeutschen, Baden-Württembergischen und Badischen Meisterschaften erlangen konnte, wurden am vergangenen Samstag bei der in der Walldürner Nibelungenhalle stattgefundenen diesjährigen Arbeitstagung des Main-Neckar-Turngaues besonders geehrt und jeweils mit einer kleinen Ehrengabe ausgezeichnet. Die Ehrungen wurden jeweils gemeinsam durchgeführt und vorgenommen durch die Bereichsvorsitzende Wettkampfsport, Anja Werstein, und durch die Bereichsvorsitzende Turnen, Andrea Sommer (beide Wertheim). Geehrt wurden hierbei:
 
Fachbereich Prellball: Die M 50-Herrenmannschaft des TV Wertheim mit den Spielern Reimund Klein, Uwe Kronmüller, Edwin Leinberger, Siegbert Leinberger und Micha Scheid , die im Jahr 2011 Badischer Meister, Süddeutscher Meister und Deutscher Meister in dieser Spielklasse wurde. Des Weiteren die männliche Jugend des TV Boxberg mit den Spielern Stefan Elert, Roman Gugu und Viktor Vaal, die im Jahr 2011 den Titel des Badischen Meisters erringen konnte, sowie die Freizeitmannschaft des TV Königshofen mit den Spielern Robert Bawidamann, Dieter Moll, Valentina Steinhauer und Vladimir Steinhauer, die ebenfalls Badischer Meister 2011/2012 werden konnte.
 
Fachbereich Dance: Die weibliche Jugend „Velvet Passion“ des VfR Gommersdorf mit den Tänzerinnen Fabienne Gärtner, Nicole Hertweck, Anika Hespelt, Sarah Pfeiffer, Verena Pitz, Nadja Roth, Jasmin Schneider, Karin Sturm und Sabrina Zürn als Badischer Meister und Baden-Württembergischer Vizemeister; die WK-Erwachsenen-Gruppe „Red White Flames“ des VfR Gommersdorf mit den Tänzerinnen Tamara Bauer, Lena Beck, Vanessa Beck, Janina Herz, , Natalie Müller, Christiane Retzbach und Lisa Retzbach als Badischer Vizemeister 2011.
 
Fachbereich TGW/TGM/SGW: Die Mannschaft des TSV Tauberbischofsheim mit den Turnerinnen Thea Abele, Teresa Barthel, Lisa Baum, Julia Hönig, Melanie Kraft, Ramona Lutz, Ann-Sophie Menrath, Kristin Rüger, Kristina Stockmeister, Katharina Völmcke, Cathrin Wohlfahrt und Silvia Wohlfahrt (Trainerinnen: Ina Queitsch unde Margret Stockmeister) als Badischer Meister in der Offenen Klasse. Die Nachwuchsmannschaft des TV Wertheim mit den Turnerinnen Hanna Beck, Lea Gruber, Carolin Helfenstein, Sophie Krimmer, Luise Stark, Maike Stiller, Sarah Weber, Rebecca Weimer und Romy Wiesenberg (Trainerinnen: Laura Etzel, Renate Krauss, Melissa Schöfer) als Drittplatzierte beim Nachwuchswettbewerb beim Turnerjugendtreffen in Bad Rotenfels. Die SGW-Schüler-Mixed-Mannschaft des TV Sachsenhausen mit den Aktiven Kim Adler, Ronja Adler, Yannick Dürr, Meike Hergenhan, Josefina Krank, Kathleen Krank, Bärbel Schaber, Saskia Schlachter, Selina Schlessmann und Max Werstein als Badischer Meister in Bad Rotenfals und als Zweitplatzierte beim Schülergruppentreffen SGW in Unteröwisheim.
 
Fachbereich Gymnastik: Die AK 16/17-Mannschaft des ETSV Lauda mit den Sportgymnastinnen Judith Miller, Viola Peschel, Leonie Schwartz und Milla Windermud mit dem 1. Platz im Mannschaftswettkampf A bei den Badischen Bestenkämpfen in Bruchsal. Im Einzelwettkampf AK 16/17 belegte bei der gleichen Veranstaltung Judith Miller vom ETSV Lauda den 1. Platz und Leonie Schwartz den 2. Platz.
Die Sportgymnastinnen des TV Mosbach (Trainerinnen Trude Schalek, Helena Walz und Irena Wanner), die bei den Badischen Bestenkämpfen in Bruchsal und bei den Landesbestenkämpfen in Lahr folgende Platzierungen erzielten: Bei den Badischen Bestenkämpfen in Bruchsal Mannschaftswettkampf P 6, AK 12/13, 2. Platz (Kristina Kriegert, Franceska Mayer und Viktoria Veith); Mannschaftswettkampf P 6, AK 12/13, 3. Platz (Deborah Kohl, Julia Waschitschek, Karen Zimmermann); Mannschaftswettkampf P 8, AK 16/17, 2. Platz (Teresa Göltl, Senja Hummel, Helena Stammel, Anna Tsiapkinakis), Einzelwettkampf Deborah Kohl, P 6, AK 11, 2. Platz, Kristina Kriegert P 6, AK 11, 3. Platz, Rebecca Neubert, P 8, AK 14/15, 3. Platz. Bei den Landesbestenkämpfen in Lahr Synchronwettkampf P 6, AK 11, 3. Platz Deborah Kohl und Kristina Kriegert; Gruppenwettkampf P 6, AK 11, 2. Platz (Deborah Kohl, Kristina Kriegert, Viktoria Veith, Franceska Mayer); Gruppenwettkampf P 7, AK 13, 2. Platz (Franziska Janssen, Lara Köhler, Alina Maaß, Lea Ruf); Gruppenwettkampf P 8, AK 16/17 3. Platz (Teresa Göltl, Svenja Hummel, Rebecca Neubert, Helena Stammel, Anna Tsiapkinakis, Rebecca Woditzka).
 
Fachbereich Geräteturnen: TV Königshofen Schüler E 8/9 Jahre 1. Platz beim Bezirksentscheid (Turner: Laurin Beirich, Jonas Dosch, Noah Klingert, Hagen Timm, Nico Zipf).
TV Mosbach Turnerinnen 1. Mannschaft Teilnahme an den Gesamtbadischen Relegationswettkämpfen zum Aufstieg in die Bezirksliga – 4. Platz (Turnerinnen: Lea Sophie Bödy, Vivien Briem, Patricia Graf, Jasmina Krischke, Alexandra Rommel, Marie-Kristin Wittmann; Betreuerinnen Anita Briem und Bärbel Rommel).
 

Zum Seitenanfang

 

Frauen dominieren den aktiven Turngau

Vollversammlung des Main-Neckar-Turngaus: 70 Prozent der Mitglieder sind weiblich – Silke Wunderlich doppelt ausgezeichnet

Die angestrebte Veränderung der Verbandstrukturen und der Ausblick auf das anstehende Gauturnfest in Osterburken (22.-24. Juli) standen u.a. im Fokus der Vollversammlung, zu der die Vereine des Main-Neckar-Turngaus sich am Samstag in Uissigheim trafen. Natürlich standen auch diverse Berichte und Wahlen sowie Ehrungen auf dem Programm: So erhielt Silke Wunderlich den Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes und die Ehrenmitgliedschaft im Main-Neckar-Turngau. Der stellvertretende Vorsitzende Helmut Wenz begrüßte neben den 136 Stimmberechtigten auch drei Ehrenmitglieder. Nach den Grußworten von Klaus Kuß, (Ortsvorsteher Uissigheim), Marianne Rutkowski (BTB), Gerd Fabig (stv. Vorsitzender Sportkreis TBB) und Bernd Rauch (Vorsitzender VfR Uissigheim) und der Sportlerehrung folgte der Bericht des Vorsitzenden Werner Wießmann. Als Schwerpunkte der ereignisreichen Zeit seit der letzten Vollversammlung bezeichnete er neben Wettkämpfen die Organisationsarbeit zur Turngala in Walldürn im November 2010. Es sei ein „großartiges Engagement“ der beteiligten Vereine zu sehen gewesen, was den Main-Neckar-Turngau in einer breiten Öffentlichkeit positiv dargestellt habe. Die Aufgabenbereiche umfassten neben der Betreuung und Vertretung der Mitgliedsvereine eine qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung von Turnern und Übungsleitern. Gerade im Freizeit- und Gesundheitssport seien ständig neue Trends aufzugreifen, ein neues Verständnis von Gesundheitsbewusstsein zu stärken. Auch hier bedeute Wissen Können und Qualität, gut ausgebildete Übungsleiter und Trainer seien ein ganz wichtiger Baustein erfolgreicher Vereinsarbeit. Der Main-Neckar-Turngau lege, so Wießmann weiter, ausgesprochen großen Wert auf die Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit in den Vereinen. So seien in den beiden vergangenen Jahren 68 Turnerinnen und Turner des Turngaus ausgezeichnet worden. Die aus einer Erhebung gewonnenen Informationen eröffneten Möglichkeiten, unter Berücksichtigung der Vereinsbedürfnisse Strategien zu entwickeln und aktuelle Fragen aufzuarbeiten. Der Vorsitzende sprach angestrebte neue Verbandsstrukturen an, entschieden sei hier aber noch nichts. Die Mitgliederentwicklung weise einen kleinen Zuwachs von neun Mitgliedern auf im Vergleich zum Vorjahr, auffällig sei ein Rückgang in der Altersklasse bis sechs Jahren. Die Frauen seien im Main-Neckar-Turngau mit einem Mitgliederanteil von etwa 70 Prozent die dominierende Gruppe. Wießmann ging näher auf das bevorstehende Gauturnfest vom 22.-24. Juli in Osterburken ein, das eine große Bühne werde. Der Vorsitzende dankte abschließend allen Mitgliedsvereinen des Main-Neckar-Turngaus für deren Leistungen zum Wohle der Turnbewegung. Allerdings wolle man sich nicht auf den Fortschritten ausruhen. Norbert Kesel gab als Vorstandsmitglied Finanzen einen Bericht über sein Ressort. Willi Ott, er hatte die Kasse mit Bertram Beuchert geprüft, lobte die einwandfreie Führung, Kesel wurde einstimmig entlastet. Die Vollversammlung sah keinen Anlass zu einer Aussprache über die Berichte. Die von Hela Julier beantragte Entlastung des Turngauvorstandes erfolgte einstimmig, die Wahlen verliefen zügig und problemlos. Der Antrag auf Satzungsänderung in den Paragraphen „Gemeinnützigkeit“ und „Vollversammlung“ erfuhr nach kurzer Diskussion einhellige Zustimmung. So können nun Vorstandmitglieder als pauschalen Ersatz neben nachgewiesenen Aufwendungen maximal den Betrag im entsprechenden Paragraphen des Einkommensteuergesetzes erhalten und die Vollversammlung kann nun auch per Email einberufen werden.
Dann standen verdiente MNTG_Macher im Mittelpunkt. Zunächst ließ Marianne Rutkowski, Vizepräsidentin des Badischen Turner-Bundes, die fast 40 Jahre währende ehrenamtliche Tätigkeit von Silke Wunderlich beim Turngau Revue passieren. Wunderlich war Gaukinderturnwartin von 1972-1984, Jugendleiterin von 1985-1987, Schriftwartin von 1988-1994, Fachwartin Gesundheitssport von 1995-1996 sowie Oberturnwartin/Bereichsvorsitzende Turnen von 1991-2011. Rutkowski stellte die besonderen Leistungen aus vier Jahrzehnten Tätigkeit heraus und sparte dabei auch nicht mit netten Anekdoten. Sie überreichte an Silke Wunderlich den Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes, von der Versammlung gab’s großen Beifall. „Eine Institution“, die sich dem Turnen verschrieben und dabei vielfaltig eingebracht habe, wollte Werner Wießmann verabschieden. Silke Wunderlich habe den Turngau in vorbildlicher Weise geprägt. Die Vollversammlung ernannte die Zwingenbergerin zum Ehrenmitglied des Main-Neckar-Turngaus. Die Geehrte dankte „für 40 schone Jahre“. Verabschiedet wurden Marc Fath (Bereichsvorsitzender Lehrwesen/Bildung), Elisabeth Baumeister (Fachwart Aerobic) und Renate Krauß (Bereichsvorsitzende Wettkampfsport).
Die Versammlung vergab die Arbeitstagung 2012 nach Walldürn und die Vollversammlung 2013 zum TV Königshofen. Umrahmt wurde die Vollversammlung vom Jugendorchester des Musikverein Uissigheim sowie durch eine Vorführung der Gymnastikgruppe Eiersheim.

hks
Zum Seitenanfang

 

Arbeitstagung des MNTG in Hardheim


115 Delegierte von 64 Vereinen kamen zur Arbeitstagung des Main-Neckar-Turngaues in Hardheim. Roswitha Hajek begrüßte die anwesenden Vereinsvertreter, Ehrengäste und Ehrenmitglieder und bedauerte dass der für den heutigen Tag geplante Hauptredner Jörg Wontorra vom BTB aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen musste.
Anders als in den Jahren vorher verzichtete man auf die Durchführung von Arbeitskreisen und möchte stattdessen mit mehreren Kurzreferaten den Delegierten viele Informationen mit auf den Weg geben.
Bürgermeister Fouquet und der stellv. Vorsitzende des TV Hardheim fassten sich in ihren Grußworten kurz und wünschten der Tagung einen guten Verlauf.
Silke Wunderlich, Bereichsvorsitzende Turnen, nahm gemeinsam mit Patricia Steinbach, Jugendvorsitzende, die Ehrung von besonders erfolgreichen Sportlern vor. Sie sprach nicht nur den Sportlern ihre Anerkennung aus, sondern dankte auch den Trainern und Eltern für ihren unermüdlichen Einsatz.
Einen Einblick in das TurnInformations-Portal (T.I.P.) des BTB gab Marc Fath. Das Internetbasierte Kommunikations- und Informationsportal biete viele Möglichkeiten für Vereine und deren Mitglieder. So ist es zum Beispiel möglich sich über dieses Portal online zu Aus- und Fortbildungen anzumelden und auch den Stand der Meldung zu verfolgen. Die Zukunftsperspektiven beinhalten den Vereinszugang und Turngauzugang. Es soll genutzt werden als Wissensplattform und zur Wettkampfanmeldung. Das T.I.P. ist offen für alle und kostenlos.

Der Gesetzgeber hat durch das „Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements“ die Möglichkeit geschaffen, auch anderen Vereinsmitgliedern als Übungsleitern eine steuerfreie Pauschalvergütung zukommen zu lassen. Turngauvorsitzender Werner Wießmann informierte über diese Ehrenamtspauschale und darüber was der Verein mit der Einführung beachten muss. Vor allem weißt er darauf hin, dass eine entsprechende Formulierung auch in der Vereinssatzung verankert sein muss.
Informationen zum Förderprogramm der verschiedenen Landesinitiativen des Ministeriums für Ernährung und ländlicher Raum Baden-Württemberg gab Helga Mitsch. In Zeiten der stetig wachsenden Zahl an übergewichtigen Kindern ist die Ernährung besonders wichtig. Deshalb gibt es die Landesinitiative Blickpunkt Ernährung. „Trink dich fit – mach mit!“ ist eines der Programme an der interessierte Vereine und Eltern teilnehmen können. Doch auch Aktionen für Jugendliche werden angeboten, ebenso ist eine Fortbildungsveranstaltung für Übungsleiter am 23.04.2010 in Buchen geplant. Helga Mitsch gibt die entsprechenden Kontaktadressen bekannt.
„Wie machen wir uns fit für die Zukunft?“ Diese Frage stellte man sich bei der letzten Arbeitstagung vor zwei Jahren. Daraufhin begann man im Turngau mit einer aufwendigen und noch nicht ganz abgeschlossenen Vereinsbefragung. Mit den gesammelten Daten sollen Strategien entwickelt werden um aktuelle Fragen und Probleme aufzuarbeiten und entsprechend den Bedürfnissen Angebote einzurichten. Ziel muss es für alle Vereine sein ein positives Bild des Bereichs Turnen in der Öffentlichkeit zu verankern. Werner Wießman bittet alle Vereine die Bestandserhebungen gewissenhaft abzugeben.
Zum Abschluss gibt Thomas Busch, Jugendvorsitzender, noch einige Termine bekannt, die noch nicht im Arbeitsheft abgedruckt sind. So findet am 21.03. in Hettingen ein Kampfrichter-Lehrgang für den männlichen Bereich im Gerätturnen statt. Das Kinderturnfest für den Kreis Buchen findet am 19.06. in Osterburken statt und das Kinderturnfest für den Kreis Mosbach am 17.07. in Obrigheim. Erstmals wird am 02.10. ein Turncamp angeboten.
Zum Seitenanfang

 

Vollversammlung der Main-Neckar-Turnerjugend

Die Vollversammlung der Main-Neckar-Turnerjugend fand unter Beteiligung von 60 Delegierten aus 34 Vereinen in Hainstadt statt. Neben den Neuwahlen stand auch eine Änderung der bisherigen Struktur auf dem Programm.
Thomas Busch übernahm als Vorsitzender die Begrüßung der Delegierten aus den Vereinen und dem Turngauvorsitzenden Werner Wießmann. „Nur wer sich ändert bleibt der Gleiche“, so Busch als Erklärung für die geplante umfangreiche Änderung der Struktur.
Werner Wießmann betont in seinem Grußwort den hohen Stellenwert der Arbeit in der Turnerjugend. „Die Arbeit ist wichtig und richtig“, denn die Qualität der geleisteten Arbeit spiegelt sich auch in der Arbeit der Zukunft.

Die Fachwarte aus den Bereichen Wettkampfgymnastik, Kinderturnen, Gerätturnen männlich und weiblich, sowie Fahrten und Lager gaben eine Zusammenfassung der Aktivitäten in den letzten zwei Jahren, welche in schriftlicher Form auslagen. Zusätzlich gab es eine Kurzversion davon in Form einer Power-Point-Präsentation.
Im Anschluss daran stellte Vorsitzende Patricia Vath die neu gestaltete Struktur der Turnerjugend vor. Die Arbeiten sollen in verschiedene Ressorts aufgeteilt werden, das Ganze in Anlehnung an die Struktur der BTJ. Der entsprechende Antrag auf Änderung der Ordnung wird von der Turnerjugend gestellt. Die Versammlung stimmt den vorgeschlagenen Änderungen einstimmig zu.
Eine einwandfreie Arbeit kann Werner Wießmann dem Jugendvorstand bescheinigen und beantragt daher die Entlastung des Jugendvorstandes, welche einstimmig erfolgt. Somit steht den anschließenden Neuwahlen nach der neuen Struktur nichts mehr im Wege.
Doch es hieß auch Abschied zu nehmen. Denn drei Personen standen nicht mehr für die Arbeit bei der Turnerjugend zur Verfügung. Zum einen wurde Kaycee Bürkle verabschiedet, die lange als Kinderturnwartin tätig war und inzwischen aus beruflichen Gründen nach Köln gezogen ist. Nach zwei Jahren als Beisitzerin will sich Verena Erbacher jetzt ihrer Berufsausbildung widmen. Seit 1993 war Doris Kühn als Jugendturnwartin tätig und ist jetzt aus privaten Gründen umgezogen und steht somit der Turnerjugend nicht mehr zur Verfügung. Mit einem Gedicht und einem Präsent wird sie verabschiedet.
Nun gab es noch eine kurze Terminvorschau auf die geplanten Aktivitäten des Jahres 2009 und 2010. Außerdem wurden Ausrichter für die noch offenen Veranstaltungen 2010 und 2011 gesucht. Die nächste Vollversammlung findet 2011 in Königheim statt. Zum Abschluss wurden noch die Delegierten für die Vollversammlung des Main-Neckar-Turngaues und der Badischen Turnerjugend bestimmt.

S.D
Die neugewählte Vorstandschaft der Turnerjugend:

Amt  Name 
Jugendvorsitzende  Patricia Vath 
Jugendvorsitzender  Thomas Busch 
Ressortleiter Verwaltung  Jens Kugler 
Stellvertreterin Verwaltung  Christine Förtig 
Mitarbeiter Verwaltung  Dirk Michel 
Ressortleiterin Wettkämpfe  Kristina Stockmeister 
Stellvertreterin Wettkämpfe  Beate Papp 
Stellvertreter Wettkämpfe  Torben Goldschmidt 
Mitarbeiter Wettkämpfe  Isabell Boger 
  Michael Stauch 
  Lena Seitz 
  Marco Keller 
  Dirk Michel 
  Katharina Socher 
Ressortleiterin Lehrgänge  Christine Förtig 
Stellvertreter Lehrgänge  Thomas Busch 
Mitarbeiter Lehrgänge  Patricia Vath 
  Dirk Michel 
Ressortleiterin Freizeiten  Natalie Krauß 
Mitarbeiter Freizeiten  Torben Goldschmudt 
Zum Seitenanfang

 

Klausurtagung des MNTG stellt Weichen im Bereich Fortbildungen und Internet neu


Am 18. und 19. September zog sich der Hauptausschuss des MNTG zu einer Klausur in das Kinder- und Jugenddorf Seckach-Klinge zurück.
Ziel der Klausurtagung ist es immer, neben wichtigen allgemeinen Themen wie die Terminplanung, Gauturnfest und Turngala auch Themenschwerpunkte zu setzen. In diesem Jahr bildeten die Bildungsarbeit und das Internet diese Schwerpunkte der Tagung. Das Gremium war sich darin einig, dass in der Arbeit eine Professionlisierung stattfinden muss. Im Bereich der Fortbildungen wird der MNTG in den kommenden Jahren Schwerpunkte setzen und diese dann in allen Fach- und Altersbereichen umsetzen.
Das Internet-Team des MNTG wurde verstärkt, so dass die Homepage in Zukunft aktueller und interessanter gestaltet werden kann. Ferner soll es ab 2010 einen MNTG Newsletter geben.
Zum Seitenanfang

 

2009: Vollversammlung des MNTG

Vollversammlung des Main-Neckar-Turngaues
Unter Beteiligung von 148 Delegierten aus 61 Vereinen zog der Vorsitzende des Main-Neckar-Turngaues Werner Wießmann eine weitgehend positive Bilanz aus den Jahren 2007 und 2008.
Mit einem musikalischen Auftakt durch den FC Hettingen wurde die Vollversamlung in Hettingen eingeleitet und die stellv. Vorsitzende Roswitha Hajek übernahm die Begrüßung der Delegierten aus den Vereinen und der Ehrengäste aus den Bereichen Sport und Politik. Aus diesen Bereichen kamen dann auch die Grußworte.

Landrat Dr. Achim Brötel erklärt in seiner besonderen Art: „Ich habe das Promiturnen bei der letzten Turngala überlebt und sie werden heute auch die Grußworte überstehen“. Für das geplante Deutsche Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar hat er bereits die Unterstützung von seiner Seite angeboten, wobei natürlich die Unterstützung von den Vereinen abhängt. Die Bereitschaft hierbei mitzuwirken wurde auch von Roland Burger (Bürgermeister von Buchen) geäußert. Denn das Landeskinderturnfest in Buchen ist allen in guter Erinnerung geblieben. Als Vertreterin des BTB kam Vizepräsidentin Marianne Rutkowski gern nach Hettingen, denn hier in ihrem Heimatturngau kennt sie sich noch immer gut aus. Sie ist sehr erfreut, dass das Landeskinderturnfest einen so bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
Ein festes Bestandteil der Vollversammlung ist mittlerweile die Ehrung von besonders erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern aus dem Turngaugebiet im Jahr 2008. Diese Aufgabe wurde von den Bereichsvorsitzenden Turnen, Silke Wunderlich, und Wettkampfsport, Margret Stockmeister, gerne übernommen.
In seinem Gesamtbericht streifte Werner Wießmann im wesentlichen turngaupolitische Ereignisse und Entwicklungen. Doch er ging auch auf die wichtigen Veranstaltungen wie Arbeitstagung, Turngala und vor allem das Gauturnfest 2007 in Lauda und Königshofen ein. Er dankte allen Mitarbeitern für die umfangreiche und qualitativ gute Arbeit.
Das Vorstandsmitglied Finanzen Norbert Kesel fasste sich in seinem Kassenbericht zunächst ganz kurz: „Wir hatten Ausgaben und wir hatten Einnahmen und haben immer noch etwas Geld übrig“. Doch im Anschluss gab er noch eine detailiertere Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben. Vom Kassenprüfer Bertram Beuchert wurde ihm eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt und seine Entlastung beantragt, die einstimmig erfolgte.
Die Entlastung der Gesamtvorstandschaft beantragte Ehrenmitglied Rudi Knühl, der dann auch die Wahl des 1. Vorsitzenden übernahm.
Um zu verdeutlichen, dass auch der Main-Neckar-Turngau gegen Doping ist, wurde eine entsprechende Satzungsänderung beantragt und diese wurde von der Versammlung einstimmig befürwortet.
Der Rahmen der Vollversammlung wurde auch genutzt verdienstvollen Mitarbeitern zu danken und sie entsprechend zu ehren, außerdem wurden die ausscheidenden Mitarbeiter entsprechend verabschiedet.

Ehrungen verdienter Mitarbeiter:
BTB-Vizepräsidentin Marianne Rutkowski überreichte an Norbert Kesel und Margret Stockmeister die Goldene Verdienstplakette des Badischen Turnerbundes. Norbert Kesel ist seit 1983 für die Finanzen im Turngau zuständig, sowie seit vielen Jahren auch Vorsitzener des TV Boxberg. Margret Stockmeister war von 1979 bis 1985 Jugendfachwartin Gerätturnen weiblich und danach bis heute Fachwartin Gerätturnen und hat dieses im Turngau mit entscheidend geprägt. Darüber hinaus war sie von 1981 bis 1988 für die Gruppenarbeit zuständig und war von 2003 bis heute Oberturnwartin Leistung.
Die Ehrennadel in Gold des Main-Neckar-Turngaues überreichte Werner Wießmann an Christa Blasl und Thomas Busch. Christa Blasl war von 1989 bis heute Fachwartin für Wandern und hat sich in diesem Bereich sehr eingesätzt. Von 1999 bis 2003 war Thomas Busch als Jugendturnwart tätig und seit 2003 leitet er als Jugendorsitzender die Anliegen der Turnerjugend nach innen und außen.

Verabschiedung von Turngaumitarbeitern:
Walter Müller, der seit 1981 hinweg das Gerätturnen im männlichen Bereich nicht nur im Turngaubereich sondern auch in seinem Heimatverein FC Hettingen geprägt hat, gibt sein Amt nun in jüngere Hände.
Klaus Glagau, hat sich seit 1979 sehr um das Kampfrichterwesen im männlichen Bereich gekümmert und hat auch den Kontakt in diesem Bereich zum BTB gehalten.
Christa Blasl gibt ihr Amt als Fachwartin für Wandern ab. Sie war bemüht nicht nur Wanderungen im Turngaubereich anzubieten, sondern auch Radwanderungen, sowie den Landeswandertag.
Helga Mitsch, kümmerte sich in den letzten 8 Jahren intensiv um den Bereich Gesundheitssport. Sie organisierte Lehrgänge und stand auch als Referentin zur Verfügung.
Margret Stockmeister steht für ihr Amt als Bereichsvorstand Wettkampfsport nicht mehr zur Verfügung, bleibt dem Turngau aber als Fachwartin für Gerätturnen weiblich weiterhin erhalten.
Mit den Besten Wünschen für die Zukunft wurde diese Mitarbeiter verabschiedet.

Die neugewählte Vorstandschaft des Main-Neckar-Turngaues:

Vorsitzender: Werner Wießmann
Stellvertreterin Kreis Buchen: Roswitha Hajek
Stellvertreter Kreis Mosbach: Peter Hauk
Stellvertreter Kreis Tauber: Helmut Wenz
Vorstandsmitglied Finanzen: Norbert Kesel
Vorstandsmitglied Öffentlichkeitsarbeit und Protokollführung: Sabine Dörzbacher
Vorstandmitglied Frauen,Gleichstellung und Personalentwicklung: Roswitha Hajek
Bereichsvorsitzender Überfachliche Aufgaben: Helmut Wenz
Bereichsvorsitzende Wettkampfsport: Renate Krauß
Bereichsvorsitzende Turnen: Silke Wunderlich
Bereichsvorsitzender Lehrwesen: Marc Fath
Jugendvorsitzende: Patricia Vath
Jugendvorsitzender: Thomas Busch

Weitere Ämter im Hauptausschuss:

Kassenprüfer: Willi Ott und Bertram Beuchert
Ressort Gesundheitssport: Regina Schüssler
Ressort Freizeitsport: Silke Wunderlich
Ressort Projekte/Vorführungen: Silke Wunderlich
Ressort Gerätturnen: Thorben Goldschmidt
Ressort Gymnastik: Beate Papp
Ressort Turnspiele: Thomas Pysik
Ressort Struktur und Recht: Marc Fath
Ressort Ehrungswesen: Werner Wießmann
Ressort Kultur und Turngeschichte: Christian Lüneburg
Ressort Aus- und Fortbildung: Marc Fath
Ressort Schule, Kindergärten: Marc Fath

Bestätigung der Fachwarte:
Wandern: Gerhard Fleßner
Ältere Turnerinnen: Renate Gogolock
Seniorinnen: Edith Hepp
Frauenturnen: Margot Münig
Männerturnen: Chrisitan Lüneburg
Aerobic: Elisabeth Baumeister
Dance: Margot Münig
Gymnastik und Tanz: Margot Münig
Gerätturnen weiblich: Margret Stockmeister
Gerätturnen männlich: Dirk Michel
Allgeimeine Gymnastik: Beate Papp
Rhythmische Sportgymnastik: Trude Schalek
Faustball: Thomas Pysik
Prellball: Richard Schlesinger
Leichtathletik: Irene Gerner
Kampfrichter weiblich: Waltraud Grünewald

Sportlerehrungen im Rahmen der Vollversammlung:
- TV Wertheim, Prellball Männer 40: Bad Meister, Süddt. Vizemeister, 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften (Edwin und Siegbert Leinberger, Reimund Klein, Uwe Kronmüller, Wolfram Kirchbaum)

- TV Walldürn, Faustball Damen: Vizemeister Verbandliga und Aufstieg in 2. Bundesliga West (Bianca und Natascha Fleischhammel, Alexandra Sack, Silvana Genzwürker, Jennifer Volk, Regina Bolinger, Natalia Panow)

- ETSV Lauda, Sportgymnstik Mannschaftswettkampf 18+,: 1. Platz Bad. LBS-Cup, 2. Platz Landesturnfest (Sarah Spitznagel, Michaela und Barbara Ludwig, Nicole und Christin Rappert)

- ETSV Lauda, Sportgymnastik Mannschaftswettkampf B-Jugend: 1. Platz Bad. LBS-Cup (Viola Peschel, Milla Windermud, Judith Miller, Patricia Gschwendner)

- ETSV Lauda, Sportgymnastik: 1. Platz Bad. Bestenkämpfe Synchronwettkampf B-Jugend (Milla Windermud und Judith Miller)

- ETSV Lauda, Sportgymnastik: 1. Platz Bad. Bestenkämpfe Synchronwettkampf 18+ (Michaela und Barbara Ludwig)

- ETSV Lauda, Sportgymnastik: 1. Platz Landesturnfest Wahlwettkampf Gymn. Barbara Ludwig

- ETSV Lauda, Sportgymnastik: Bad. Bestenkämpfe, Festival der Gymnastik, Beste Einzelgymnastin des BTB, Patricia Gschwender, 1. Platz Altersklasse 14/15 und Nicole Rappert, 1. Platz Altersklasse 18+

- TSV Tauberbischofsheim, TGW-light: 6. Platz beim Deutshen Turnerjugendgruppen-Treffen (Miriam Schreck, Kristina Stockmeister, Jasmin und Vanessa Brinkmann, Silvia Wohlfarht, Melanie Kraft, Carole und Julie Fischer, Petra Keller, Jannik Voss und Florian Rödl)

- FC Hettingen, Gerätturnen: 3. Platz Bezirksklasse (KM3) (Tobias Mackert, Marco und Dirk Michel, David Dittrich, Levin Schumacher, Philipp Kirchgessner)

- FC Hettingen, Gerätturnen: 1. Platz Ligawettkampf (KM4) (Tobias Schmelcher, Michael Stauch, Dominik Wagner, Marco Keller, Lukas Schmidt, Mattias Müller und Tobias Mackert)

- VfL Gommersdorf, Dance: 1. Platz beim BTB-Dance-Cup und 3. Platz beim Baden-Württ. Landesfinale (Tamara Bauer, Lena Beck, Vanessa Beck, Natalie Müller, Lisa Retzbach und Leonie Stöcklein)
Zum Seitenanfang

 

Einladung zur Vollversammlung


Einladung zur Vollversammlung des Main-Neckar-Turngaues

Sehr verehrter(e) Vereinsvorsitzender(e),
liebe Turnerinnen, liebe Turner, sehr verehrte Freunde des Turnens!

Zur Vollversammlung des Main-Neckar-Turngaus, am Samstag, den 19. März 2011, um 14.00 Uhr, in der Stahlberghalle in Uissigheim, lade ich Sie/Euch ganz herzlich ein.

Tagesordnung
1. Musikalischer Auftakt Jugendorchester Musikverein Uissigheim
2. Begrüßung
3. Eröffnung
4. Totengedenken
5. Grußworte der Gäste
6. Musikstück Jugendorchester Musikverein Uissigheim
7. Sportlerehrung
8. Bericht des Vorsitzenden
9. Bericht des Kassenwartes
10. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassenwartes
11. Aussprache zu den schriftlichen und mündlichen Berichten (die Berichte der Fachwarte liegen in schriftlicher Form vor)
12. Vorführung VfR Uissigheim
13. Entlastung des Gauvorstandes
14. Neuwahlen und Bestätigungen
15. Antrag auf Satzungsänderung
16. Behandlung eingegangener Anträge
17. Ehrungen, Verabschiedungen
18. Vergabe Arbeitstagung 2012, Vollversammlung 2013
19. Verschiedenes
20. Schlusswort

Anträge zur Tagesordnung können bis 06.März 2009 beim Turngauvorsitzenden Werner Wießmann, Reichenberger Str. 111a, 97877 Wertheim oder per Mail: werner.wiessmann@t-online.de, eingereicht werden.

Werner Wießmann
Vorsitzender

Zum Seitenanfang