T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.
IntelliOnline

Inhaltsverzeichnnis

MNTJ - Turncamp 2012
Forum Kinderturnen in Hardheim
Forum Kinderturnen gastiert wieder in Hardheim

 

MNTJ - Turncamp 2012

50 Kinder erlebten drei sportlich Tage beim Turncamp der Main-Neckar Turnerjugend

 

Eine super Stimmung konnten die rund 100 Eltern und Freunde der Turncampteilnehmer, bei der Abschlussshow des Turncamps 2012 der Main-Neckar Turnerjugend vernehmen.

Am Samstag Abend lud die Main-Neckar Turnerjugend zur abschließenden Turncampshow 2012 ein und zeigte den Besuchern eine bunte Show aus Turnen und Tanz. Diese wurde in den drei Turncamptagen von den 50 Kindern in verschiedenen Workshops einstudiert.

 

„Wir sind sehr stolz, dieses Jahr nun mit 50 Teilnehmern im Alter von 9 – 14 Jahren aus zehn verschiedenen Vereinen drei tolle Tage in Tauberbischofsheim erleben zu dürfen“ meint Thomas Busch, Vorsitzender der Main-Neckar Turnerjugend. Letztes Jahr fand zum ersten Mal das Turncamp statt, bei dem neben dem Erlernen und Ausprobieren neuer turnerischer und sportlicher Elemente auch Spaß, Spiel, Teamgeist und neue Freundschaften im Mittelpunkt standen.

 

Donnerstag Vormittag ging es los und man sah in die Sporthalle am Wört in Tauberbischofsheim viele Kinder, bewaffnet mit Luftmatratze, Feldbett und Schlafsack ziehen, um sich für die kommenden zwei Nächte ihr Lager in den Geräteräumen der Halle einzurichten.

Um 10.30 Uhr hieß es dann zum ersten Mal rein in die Trainingsanzüge und Start für den ersten Workshop. Die 47 Sportlerinnen und 3 Sportler konnten aus Inline & Waveboard, Hip Hop, Rope Skipping, Boden und Balken wählen. Highlight war dieses Jahr die AirTrack, die vom Badischen Turnerbund zur Verfügung gestellt wurde. Auf diesem modernen Turngerät, das ähnlich wie ein Trampolin funktioniert, wurden so mancherlei neue Elemente erlernt. Nach einem leckeren Mittagessen (mit freundlicher Unterstützung der Firma Morschheuser) wurde bei verschiedenen Teamaufgaben um den Titel des Turncampchamps gekämpft. Augenmerk lag hier vor allem auf dem Kennenlernen der anderen Teilnehmer. „Das hat wirklich Spaß gemacht, jetzt weiß ich schon fast alle Namen“ freut sich die zehnjährige Lea. Abends konnten sich die 9 – 14 Jährigen auf der Turncampdisko austoben und sich an der Cocktailbar bedienen. Abgeschlossen wurde der erste Tag mit einer „Zahnputzparty“.

 

Am folgenden Tag standen wieder Workshops auf dem Programm. Angeboten wurde Kippe und Sprung, Musical Jazz, Frisbee, jumpstyle und Taekwondo. Aufgrund des nicht ganz optimalen Wetters, musste leider auf das Schwimmbad am Nachmittag verzichtet werden, was der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. So wurde das Turncampabzeichen von jedem Teilnehmer erworben, indem an unterschiedlichen Stationen aus den Bereichen Kreativ, Höher, Schneller, Weiter, Geschicklichkeit und Turnen Punkte erreicht werden mussten. Mit dem Filmabend wurde zum gemütlichen Teil des Tags übergegangen, der mit einer kleinen Nachtwanderung direkt ins Bett führte.

 

Am Samstag standen nun alle Zeichen auf Turncampshow. Den ganzen Tag wurden in den Workshops die Auftritte für die Eltern vorbereitet. Es wurde geschwitzt, gelacht und vor allem sehr motiviert geprobt. Die neun Betreuer, hauptsächlich bestehend aus den Vorstandsmitgliedern der Main-Neckar Turnerjugend, zeigten höchstes Engagement und so konnten die Gäste am Abend mit einer abwechslungsreichen Show begeistert werden.

Rückblickend sind sich die Turnerjugend mit Vorstandmitglied Natalie Krauß, verantwortlich für den Bereich Freizeiten, einig, dass das Turncamp einen weiteren wertvollen Beitrag zur Jugendarbeit im Main-Neckar Turngau leistet. Unterstützt wurde das Turncamp von der Sparkasse Tauberfranken.

 

 


Betreuer: Thomas Busch (Mosbach), Christine Förtig (Reichenbach-Mudau), Kristina Stockmeister (Tauberbischofsheim), Torben Goldschmidt (Hettingen), Jens Kugler (Hettingen), Michele Kutschan (Wertheim), Eike Kaiser (Aglasterhausen), Hanna Beck (Wertheim), Natalie Krauß (Wertheim)

 

Zum Seitenanfang

 

Forum Kinderturnen in Hardheim

Deutschlands Kinder werden immer dicker, warnen Kinderärzte und Wissenschaftlern schon seit Jahren. Dabei sehen Mediziner Bewegungsmangel und zu viel Zeit vor Fernseher und als größte Gefahren für die Gesundheit der Jüngsten. Es gilt daher immer mehr, Kindern die Freude an Bewegung näher zu bringen. Wie man diese vermittelt, lernten rund 100 Teilnehmer beim „Forum Kinderturnen“ im Main-Neckar-Turngau.
 
Bereits seit vielen Jahren bietet die Badische Turnerjugend (BTJ) in Zusammenarbeit mit den Jugendorganisationen der Turngaue diese Veranstaltungsreihe an, um Übungsleitern Anregungen für ein zeitgemäßes, gesundheitsorientiertes Kinderturnen für Kinder ab drei Jahre zu geben. Auch dieses Jahr freute sich BTJ-Vorsitzende Kerstin Sauer, die gemeinsam mit Christine Förtig von der Main-Neckar-Turnerjugend (MNTJ) die Teilnehmer in der Hardheimer Walter-Hohmann-Sporthalle begrüßte, über die große Resonanz.
In drei Arbeitskreisen wurden dann die Themenschwerpunkte „Bewegungsgeschichten“, „Bewegungsspiele“ und „Bewegungslieder“ behandelt.

Unter dem Motto „Ein Ausflug in die Fantasiewelt“ berichtete Saskia Naumann, dass Geschichten die Fantasie anregen und den Rahmen für ein kindgerechtes Lernen ohne Leistungsdruck bilden. Die Referentin stellte verschiedene Stundenmodelle vor, die mit Hilfe von Themenlandschaften die Turnstunde unter ein Motto stellen. Dabei könne jedes Kind die Erzählung auf seine Weise erleben und verschiedenste Bewegungserfahrungen sammeln. Beim gemeinsamen Aufbau und der beispielhaften Durchführung einer solchen Stunde hatten sogar die erwachsenen Übungsleiter Spaß.
 
 
Trudel Maier informierte darüber, dass Kinder einen natürlichen Bewegungs- und Spieldrang besitzen. Diesen müsse man lediglich richtig nutzen. Gemeinsam mit der Referentin erprobten die Teilnehmer dann verschiedene Spiele, bei denen die Turnhalle zum Leben erweckt wurde.  Vor allem durch den Einsatz von Rollbrettern, Bällen und Teppichfliesen wurde den Teilnehmern gezeigt, wie die koordinativen Fähigkeiten der Kinder gefördert werden können. Maier stellte jedoch auch für Mannschaftsspiele mit Wettbewerbscharakter vor.
 
 „Singen und Tanzen macht Kinder fröhlich“, leitete Franziska Mondl ihren Arbeitskreis Bewegungslieder ein. Gemeinsames Bewegen auf Musik erfordere Gruppengefühl, Koordination und macht auch noch Spaß. Die Referentin stellte den Teilnehmern zahlreiche Lieder vor, bei denen Gehörtes in Bewegungen umgesetzt werden kann. Gemeinsam erarbeitete die Gruppe auch Bewegungstänze auf bekannte und unbekannte Kinderlieder.
 

Nachdem die Teilnehmer die verschiedenen Arbeitskreise durchlaufen hatten, fand eine kleine Abschlussbesprechung unter Leitung der MNTJ-Lehrgangsbeauftragten Katharina Socher statt. Dabei konnten die Teilnehmer eigene Anregungen für den zukünftigen Verlauf des „Forum Kinderturnen“ einbringen.  Nicht ganz einig waren sie sich darüber, für welches Alter das Forum in Zukunft ausgelegt  sein sollte. Viele Übungsleiter arbeiten mit Kinder bis sechs Jahre. Allerdings könnten andere Angebote auch andere Übungsleiter anlocken.
Der eintägige Lehrgang wird als Vorbildung zur Lizenzverlängerung des Trainerscheins anerkannte. Daher erhielten die Teilnehmer eine Bestätigung sowie ein Begleitheft mit weiteren Informationen. Am Ende der Veranstaltung dankte die MNTJ-Verantwortliche Socher dem TV Hardheim für die Ausrichtung. Ein abschließender Hinweis galt dem dreitätigen Turncamp, das die MNTJ in den Pfingstferien für sportbegeisterte Jugendliche zwischen neun und 13 Jahren anbietet. ib
 

Zum Seitenanfang

 

Forum Kinderturnen gastiert wieder in Hardheim


Unter dem Motto „Facettenreiches Kinderturnen“ startete das Forum Kinderturnen in das Jahr 2010. Diese Tourneeveranstaltung wird von der Badischen Turnerjugend organisiert und in Zusammenarbeit mit der Main-Neckar-Turnerjugend und dem TV Hardheim durchgeführt.

Durch sein abwechslungsreiches Programm hat das Forum einen hohen Stellenwert unter den Fortbildungsmaßnahmen des Main-Neckar-Turngaus. Dies ist auch der Grund, warum die Veranstaltung mit über 110 Personen fast ausgebucht war.
Diesen Stellwert unterstrichen auch Marianne Rutkowski, Vizepräsidentin Turnen des Badischen Turnerbundes und Thomas Busch, Vorsitzender der Main-Neckar-Turnerjugend bei der Begrüßung der Teilnehmer.

In den 3 Arbeitskreisen wurden den Teilnehmern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten für ein zeitgemäßes und gesundheitsorientiertes Kinderturnen ab 3 Jahren vermittelt.
Im AK 1 „Turnen und Tanz kindgerecht verknüpft“ vermittele die Referentin Saskia Neumann kreative Ideen auf dem Weg zur Showvorführung. Unter ihrer Anleitung erarbeiten die Teilnehmer eigene Choreographien beispielsweise mit Poolnudeln. Und so mancher Teilnehmer musste feststellen, dass es nicht einfach ist, 8 Meinungen unter einen Hut zu bekommen.

„ Was eine Turnmatte alles kann“ stelle Melina Lüchtenberg im zweiten Arbeitskreis vor. Verschiedene Matten dienen nicht nur zur Absicherung, sondern können auch in Höhlen, Kletterberge und Rückzugsmöglichkeiten verwandelt werden. Besonders viel Spaß hatten die Teilnehmer, wenn die Matte als Spielgerät genutzt wurde, so kann sie eine ganze Übungsstunde ausfüllen.

Karin Wenchel stellte in ihrem AK „Kinderturnen „leicht“ gemacht“ Möglichkeiten vor, Kinder mit unterschiedlichem Leistung- und Entwicklungstand individuell zu fördern. Mit Hilfe verschiedener Geräte und Spielformen werden die Kinder zum allgemeinen Gerätturnen hingeführt.
Ihre Ideen für der Vermittlung der Grundelement im Gerätturnen, wie z.B. der Rolle, waren auch so manchem langjährigen Übungsleiter wieder eine Hilfe.

Am Ende der Veranstaltung gab es für alle Teilnehmer noch die Möglichkeit Wünsche und Kritik zu äußern, aber auch neue Themen für zukünftige Lehrgänge vorzuschlagen. Christine Förtig, verantwortlich für Lehrgänge bei der Main-Neckar-Turnerjugend bedankte sich bei den 3 Referenten und dem TV Hardheim, der wieder einmal für das Wohl der Teilnehmer und eine gut ausgestattete Halle gesorgt hatten.
Zum Seitenanfang